Ihr Weg zum Wunsch-Schulplatz Birnbaum & Partner Rechtsanwälte

Tel 0221 - 277 27 10
info@schulplatzklage.de

Schulplatzklage

Die Ablehnung der Aufnahme an der Wunschschule muss nicht widerspruchslos hingenommen werden. Es handelt sich bei der Ablehnung um einen Verwaltungsakt, und der ist mit den Mitteln des Verfahrensrechts angreifbar: Widerspruch und Klage. Im Rechtsstaat kann der Teilhabeanspruch mit den Mitteln des Verwaltungsrechts durchgesetzt werden. Das letzte Wort haben hier nicht die staatlichen Behörden (Schulleiter, Schulämter), sondern die unabhängigen Verwaltungsgerichte. Es gibt zahllose Beispiele, in denen Eltern den Anspruch auf Beschulung des Kindes an der Wunschschule mit den Mitteln des Verwaltungsrechts durchgesetzt haben.

Der schematische Ablauf einer Schulplatzklage:

Der Ablauf einer Schulplatzklage von Birnbaum & Partner Köln.

 


Schulplatzklage.de wird Ihnen präsentiert von:
Birnbaum & Partner Rechtsanwälte | Hohenstaufenring 29-37 | D-50674 Köln

Tel 02 21 / 27 72 71 - 0 | Fax 02 21 / 27 72 71 - 70
E-Mail: info@schulplatzklage.de

Copyright 2017 Birnbaum & Partner